Bookmark and Share

Programm

Pflegenachwuchs in der Onkologie: WER – WIE – WAS?

Das Hauptprogramm können Sie HIER als PDF downloaden.

Freitag, 31. August 2018

09:00–09:30

Registrierung & Begrüßungskaffee

09:30–09:45

Begrüßung
Kerstin Paradies | Vorstandssprecherin der KOK, Hamburg

09:45–10:00

Grußworte
Dr. Johannes Bruns | DKG-Generalsekretär, Berlin

10:00–10:20

Vortrag 1:
Onkologische Fachweiterbildung – Ist das wirklich eine  Chance?
Katharina Engelking, Obernkirchen

10:40–11:00

Vortrag 2:
Onkologische Pflege im klinischen Alltag – Anspruch und Realität
Susanne Kelber, Frankfurt am Main

11:00–11:30

Kaffeepause
Möglichkeit zum Austausch mit Ausstellern, ReferentInnen, KollegInnen

11:30–11:50

Vortrag 3:
Die Rolle der Pflege in der Pflegevisite
Kristina Lippach, München

11:50–12:10

Vortrag 4:
Neue Strategien der Weiterbildung nach dem Pflegeberufegesetz
Gertrud Stöcker, Grevenbroich

12:10–12:30

Vortrag 5:
Der Weg der Akademisierung in der klinischen Praxis
Matthias Hellberg-Naegele, Freiburg

12:30–13:30

Mittagspause
Möglichkeit zum Austausch mit Ausstellern, ReferentInnen, KollegInnen

13:30–15:00

Moderierte Podiumsdiskussion
Thema: Fachliche Führung und neue Rollen der onkologischen Pflege
Andreas Westerfellhaus |
Pflegebevollmächtigter der Bundesregierung
Dr. Markus Mai
| Landespflegekammer Rheinland-Pfalz
Gertrud Stöcker | Deutscher Bildungsrat für Pflegeberufe
Birgit Pätzmann-Sietas | Präsidiumsmitglied Deutscher Pflegerat e.V.
Ricarda Möller
| Koordinatorin der AG Junge Pflege im DBfK Nordwest e.V.

15:00–15:30

Kaffeepause
Möglichkeit zum Austausch mit Ausstellern, ReferentInnen, KollegInnen

15:30–16:45

Satellitenworkshops:

Roche Pharma AG:
Dr. Google als Herausforderung im Pflegealltag - die Patientenrealität treffen
Dr. Johannes Wimmer, Hamburg
Doris Schmitt, Konstanz

Takeda Oncology:
Adhärenz, was ist das eigentlich? Wie Sie die Therapietreue Ihrer Patienten mit Multiplem Myelom fördern können
Matthias Hellberg-Naegele, Freiburg

Immunonkologie – Nebenwirkungsmanagement, Fallbeispiel
Rita Bodenmüller-Kroll, Essen

S3 LL Supportivtherapie: Übelkeit und Erbrechen 
Anuschka Dolezalek-Frese, Bad Soden


Onkologische Fachweiterbildung – Umsetzung in der Praxis
Anne Giebler, Bremen
Jörn Gattermann, Bremen

16.45–17:05

Vortrag 6:
Umgang mit Komplementären Methoden
Christian Keinki, Berlin

17:05–17:25

Vortrag 7:
Achtsamkeit – Übertriebener Hype oder Hilfe für die onkologische Fachpflege?
Mirko Laux, Frankfurt am Main

17:25–17:30

Fazit
Kerstin Paradies, Hamburg

ab 18:30

Gesellschaftsabend im Balthazar 2

Adresse Balthazar 2
Restaurant Balthazar am Spreeufer 2 GmbH
Spreeufer 2
10178 Berlin


Stand: August 2018